Elke_04_22 II.jpg

Elke

 

Zufällig landete ich 2012 in einem Kalifornien-Urlaub im Haus von Sukhmandir Singh und seiner Frau.
Die beiden sahen auf den Airbnb-Fotos freundlich aus und das Angebot, morgens an Yoga-Stunden
teilnehmen zu dürfen, gefiel mir. Noch im Jetlag war es auch kein Problem morgens um 5 Uhr ihren
Yoga-Raum zu betreten. Etwas befremdlich waren das Chanten, der geführte Atem (inhale-
exhale…werde ich nie vergessen) und die dynamischen Bewegungsabfolgen schon, aber mit der
Meditation und Tiefenentspannung war ein Funke in mir gezündet, der seitdem in mir glüht.
Während des Singens und in Sukhmandirs Gong-Meditationen spürte ich, wie mich die Klänge
durchströmtem, jede Zelle zum Vibrieren brachten und ein Gefühl von Selbstheilung entstand. Die 5
Tage im Haus von Sukhmandir empfand ich als sehr unterstützend auf meinem Weg, mich von
Krankheit, Verlust und Trauer zu erholen und wieder Vertrauen in meinen Körper zu bekommen.
Es dauerte noch eine ganze Weile bis der richtige Zeitpunkt gekommen war, mich intensiver mit
Kundalini Yoga zu beschäftigen.

 

Dank der inspirierenden Dharam Jot bekam der Kundalini-Funke in mir neue Nahrung und ich entschied mich 2020, die Ausbildung zur Kundalini Yoga-Lehrerin zu machen. Was für ein Glück, Atma Jot Kaur, Sat Sandesh Kaur und Dharam Jot Kaur als meine Lehrerinnen bezeichnen zu dürfen! Zunächst wollte ich durch die Ausbildung mehr über diese Yoga- Art lernen, doch während der Ausbildung spürte ich, dass sich noch ein anderer Wunsch in mir
ausbreitete: Menschen dabei zu unterstützen, ihren Körper und seine Bewegungsmöglichkeiten zu
erfahren und ein Gespür für ihre Vitalität und ihren eigenen Einfluss auf diese zu bekommen. Jede
Unterrichtseinheit beinhaltet Bewegungsabfolgen, Atemtechniken, Meditation und viel Raum für
Entspannung. Kundalini-Yoga bietet uns die Möglichkeit, ein harmonisches Gleichgewicht des Seins
zu erfahren. Auch mit all den Herausforderungen des Lebens kann es uns gelingen, gesund (trotz
Erkrankung), vital und freudig zu leben.

 

Kundalini-Yoga zu praktizieren ist kein sportlicher
Wettbewerb. Es ist Deine Zeit, Deine Bewegung, Deine Erfahrung.
Ich freue mich darauf, Dich kennenzulernen.


Zu mir: 1965 im schönen Südschwarzwald geboren, Buchhändlerin, aktuell Büro-Organisationstalent
und lebe mit meinem Mann gerne in Karlsruhe. Ich übe mich darin, die Wellen des Lebens zu reiten
und manchmal auch einfach unter einer Welle hindurch zu tauchen.